Nachlese

Auf dieser Seite finden Sie Berichte über Konzerte des Mustard Seed Faith Choirs.

„It ain't over – Es ist nicht vorbei!“

Neues Gesicht, alte Gospelleidenschaft: Mit dem Chorleiterwechsel von Karsten Sievert zu Johan Leenders ging für den Aachener Mustard Seed Faith Choir eine Ära zu Ende, und eine neue hat begonnen. Das Konzert am Samstag, 25. März 2017, in St. Peter läutete die Zeitenwende ein. mehr..

Benefizkonzert für Wibia e.V.

Der Mustard Seed Faith Choir engagiert sich für Projekte in Tansania

Mit einem Benefizkonzert zum Advent am 26. November 2016 in St. Peter am Bushof engagierte sich Mustard Seed Faith für den gemeinnützigen Verein Wibia e.V.. Schirmherrin der Veranstaltung war Hilde Scheidt, Bürgermeisterin der Stadt Aachen. Die mitreißenden und bewegenden Modern-Black-Gospel-Stücke begeisterten die Zuhörer und die Spendenboxen für Wibia e. V. wurden gut gefüllt. Über 2.000 Euro kamen für dessen Projekte in Tansania zusammen. Allen Spendern und Besuchern der Veranstaltung ein herzliches Dankeschön! mehr...

Nacht der offenen Kirchen 2016

„Die Bude ist voll!" Gospel in St. Peter zur Nacht der offenen Kirchen

„Die Bude ist voll!" hieß es am Freitagabend, 28. Oktober, wieder in der großen Kirche St. Peter am Bushof. In alter Tradition hat Mustard Seed Faith – gemeinsam mit dem Gospelchor Paternoster aus Düsseldorf – anlässlich der Nacht der offenen Kirchen in seine alte Heimatkirche eingeladen, und gefühlt halb Aachen ist dem Ruf gefolgt. Die Zuhörer erlebten ein paar schöne Stunden brodelnder Gospelkirche: Im Dreiviertelstundentakt übergaben sich die sich die beiden Chöre nahtlos die Bühne und harmonierten gut in Sachen Ausdruck und Repertoire.

Das Publikum, das bis weit nach 23 Uhr die Kirchenbänke und Stehplätze füllte, nahm Teil an einer packenden Gospelnacht voller emotionaler und enthusiastischer Momente. Die Menschen in der Kirche ließen sich gerne von dieser Stimmung anstecken. Begeistert folgten sie der Aufforderung zum Mitsingen und ließen gemeinsam mit den beiden Chören die alten Kirchenmauern von St. Peter erzittern. Es wurde geklatscht und geswingt bei den aktionsreichen, flotten und witzigen Stücken, und wenn es „ans Eingemachte" ging, war es ganz still: Die bewegenden Balladen, die Seele der Gospelmusik, nahmen die Herzen des Publikums ein.

Mustard Seed Faith sang mit großer Präzision sein A-capella-Stück „Holy, holy, holy“, schuf mit „Order my steps“ eine fast schon magische Stimmung und endete spät mit seinem sogenannten 'Knüller', der Ballade „Don't cry“ von Kirk Franklin. Viele Klassiker brachten auch die Kollegen aus Düsseldorf mit Bravour auf die Bühne, „Let us stand hand in hand“, „You've got a friend“ und das schwungvolle „The lord just keeps on blessing you“, das die Zuhörer von den Sitzen holte.

Einen herzlichen Dank an die beiden Chorleiter, Karsten Sievert und Elke Wisse, allen Sängerinnen und Sängern, die gemeinsam eine so energiegeladene Vorstellung auf die Bühne gebracht haben. Vielen Dank auch an das Publikum, das dem Gospel in St. Peter so gewogen ist. Letztendlich geht der Dank auch an die vielen Helfer, ohne die solche Events nicht möglich wären!

(V. Comanns/E. Mischor)

Nacht der offenen Kirchen 2015

Am 23.10 2015 haben wir mit unserem Gastchor "Gospel with Passion" bei der Nacht der offenen Kirchen in St. Peter gesungen.

Infos über unseren Gastchor "Gospel with Passion": http://www.gospelwithpassion.de/de/

Konzert mit Edwin Hawkins


Edwin Hawkins war zu Gast bei uns in Aachen am 28. Mai 2015

Wir durften einen ganz besonderen Gast in der Citykirche begrüßen, nämlich den Mann, der als Gründer der "Edwin Hawkins Singers" und natürlich durch sein Arrangement von "Oh Happy Day" wahrlich Gospelgeschichte geschrieben hat: den vierfachen Grammy-Gewinner Mr. Edwin Hawkins.

Edwin Hawkins, geboren in Oakland, California, gilt als der berühmteste Gospel-Sänger unserer Zeit. Seinen Hit "Oh, Happy Day" hat er seit 1969 mehr als 7 Millionen mal verkauft, damit ist der Klassiker die erfolgreichste Gospelplatte aller Zeiten. Er komponierte zahlreiche andere Titel, die von berühmten Stars und Gruppen gesungen werden.

Schon als kleines Kind begann er, im Kirchenchor mitzusingen, mit fünf Jahren lernte er das Klavierspiel und schon zwei Jahre später begleitete er den Gospelchor seiner Familie. Zusammen mit Betty Watson gründete er um 1967 den Northern California State Youth Choir.

Hawkins wird auch als Begründer der Contemporary Gospel Music angesehen und ebnete anderen, wie Andrae Crouch und seinem Bruder Walter Hawkins den Weg, Einflüße aus Rock und Jazz in die Gospelmusik einzubringen.

Er erhielt 4 Grammys, die höchste Auszeichnung im Musik-Business, den ersten 1970 für "Oh, Happy Day" als "Best Soul Gospel Performance". Wenn es heute überall in der Welt eine blühende Gospel-Szene gibt, so ist dies vor allem auch das Verdienst von Edwin Hawkins.

Die Zuschauer und Zuhörer erlebten ein temperamentvolles gemeinsames Konzert zusammen mit dem Mustard Seed Faith Choir, der das Konzert eröffnete und anschließend Edwin begleitete. Wir vom Mustard Seed Faith Choir sind begeistert von diesem wirklich einmaligen Erlebnis und bedanken uns bei Edwin und seinem Pianisten Terry Moore sowie bei dem wunderbar mitgehenden Publikum in der voll besetzten Citykirche.



Jubiläums-Doppelkonzert

Zehn Jahre moderner Black Gospel in Aachen – der Mustard Seed Faith Choir unter der Leitung von Karsten Sievert feierte sein zehnjähriges Jubiläum mit einem fulminanten Doppelkonzert. Zu Gast war der Gospelchor Braunschweig and Friends mit seinem Leiter Eggo Fuhrmann. Am 24. Mai 2014 um 19 Uhr haben beide Chöre das Publikum mit vielen Highlights aus ihren Repertoires begeistert.

Mustard Seed Faith, der Glaube, der sich aus dem winzigen Senfkorn entwickelt, hat dem Chor seinen Namen gegeben. Was vor zehn Jahren im Kleinen begonnen hat, ist heute zu einem stimmgewaltigen Ensemble mit mehr als vierzig Mitgliedern angewachsen. In der Anfangszeit probten die Chormitglieder im Turmzimmer von St. Peter, das schon bald nicht mehr ausreichend Platz bot. Inzwischen gestaltet der Chor regelmäßig die Nacht der offenen Kirchen an St. Peter, singt die Chorbiennale mit und veranstaltet (Benefiz-) Konzerte in der Region. Er spannt mit seinem zeitgenössischen Repertoire einen weiten Bogen von mitreißenden, energiegeladenen Stücken bis hin zu stillen, bewegenden Songs, begleitet von Wolfgang Pfeifer am Piano.

Der Gast-Chor aus Braunschweig wartete auf mit eigenem Schlagzeuger und Organisten und 'unglaublich vielseitiger Gospelmusik in erfrischend ungewöhnlichen Arrangements', deren musikalische Umsetzung geprägt ist durch Eggo Fuhrmann. Er hat zahlreiche Gospelworkshops in Europa, aber auch in den USA durchgeführt und sich somit nicht nur als Chorleiter - sondern auch als Arrangeur und Komponist - einen Namen gemacht.

Das Publikum in der gut besetzten Kirche St. Peter ließ sich von beiden Chören und dem 'Spirit' des Gospels mitreißen.

Gospel für Interplast – Schenkt den Kindern das Lächeln

Am Samstag, 7. Dezember 2013 sang der Mustard Seed Faith Gospelchor ein Benefizkonzert zugunsten der Organisation Interplast in St. Foillan am Dom.

Interplast ist ein gemeinnütziger Verein für rekonstruktive, plastische Chirurgie in Ländern der dritten Welt. Chirurgen, Anästhesisten, Krankenschwestern und –pfleger führen die Operationen ehrenamtlich in ihrer Urlaubszeit durch. Ein Schwerpunkt der Arbeit von Interplast liegt auf der Korrektur von Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten bei Kindern. Der relativ einfache Eingriff ermöglicht den Kindern eine normale Entwicklung und soziale Einbindung, die sonst undenkbar wäre. Eine wunderbare Belohnung für die Mühen der Interplast-Ärzte ist dann tatsächlich häufig das erste „ganze“ Lächeln, das auf den Kindergesichtern leuchtet. Darüber hinaus werden auch angeborene Missbildungen und andere Behinderungen operiert, die – wie z. B. Verbrennungen – durch Unfälle verursacht wurden.

Die entstehenden Kosten der Interplast-Einsätze werden durch Vereinsbeiträge und Spendengelder gedeckt, die medizinischen Fachkräfte erhalten für ihr Engagement keinerlei finanziellen Ausgleich.

Die Entscheidung, Interplast mit einem Benefizkonzert zu unterstützen, hat ganz persönliche Gründe: Zwei unserer Chormitglieder sind aktiv an Interplast-Einsätzen im philippinischen Palawan beteiligt. Der Erlös des Benefizkonzerts ist konkret für diese Arbeit bestimmt.

Es kam eine stattliche Spendensumme zusamen, wir danken hocherfreut unserem begeisterten Publikum!

 Interplast-Homepage: http://www.interplast-germany.de
 Spendenkonto: Pro Interplast e. V., Kontonr. 280 208, Volksbank Seligenstadt, BLZ: 506 921 00
 IBAN: DE24 5069 2100 0000 2802 08, BIC: GENODE51SEL
 Verwendungszweck: Palawan

Vergangene Jahre:

Detailliertes Archiv unserer Termine, mit den Highlights:

  • 2004, das Jahr unserer Gründung und ersten Proben
  • 2005, unser erster Auftritt, und etliche weitere
  • 2006, Kreissängertag, 2. Gospel meets Gospel, 2. Gospel-Nacht der offenen Kirchen...
  • 2007, Kreiskonzert, Monschau, Aix-la-Gospelle, Gloria
  • 2008, "Gott Ist" (Übach-Pal.), EtCetera, 3. Gospel-Nacht der offenen Kirchen etc.
  • 2009, CHIO-Gottesdienst, Chorbiennale AC, Gospelwochenende in AC-Burtscheid, "Gott Ist" (Übach-Pal.), St. Anna (Walheim), 4. Gospel-Nacht der offenen Kirchen etc.
  • 2010, Chorkonzert Aukirche (Monschau), "Gott Ist" (Übach-Pal.), Gospel-Gottesdienst St. Peter, 5. Gospel-Nacht der offenen Kirchen etc.
  • 2011, "Gott Ist" (Übach-Pal.), Melatentag und Hofgottesdienst, Chorbiennale, Gospel meets Gospel, 6. Gospel-Nacht der offenen Kirchen, Gospel-Messe "Praise The Lord", Benefizkonzert für Andres etc.
  • 2012, Schmithof, Konfirmationen, Nacht der spirituellen Lieder, 7. Gospel-Nacht der offenen Kirchen, "Gott Ist" (Übach-Pal.) etc.
  • 2013, "Praise The Lord" in Eschweiler, "Gott ist" in Übach-Pal., Konzert Monschau Aukirche, Lange Chornacht der Chorbiennale, 8. Gospel-Nacht der offenen Kirchen, Benefizkonzert für "Interplast"
  • 2014, 10 Jahr Mustard Seed Faith Choir: Jubiläums-Doppelkonzert mit dem Gospelchor Braunschweig, Gospel-Festival in Düsseldorf, 9. Gospel-Nacht der offenen Kirchen
  • 2015, Konzert mit Edwin Hawkins in der Aachener Citykirche, Doppelkonzert mit dem Lüneburger Gospelchor, 10. Gospel-Nacht der offenen Kirchen, Auftritt bei der Jubilarehrung des Chorverbandes im Aachener Krönungssaal
  • 2016, 11. Gospel-Nacht der offenen Kirchen mit Gastchor "Paternoster", Benefizkonzert zugunsten Wibia e. V.


Letzte Änderung September 2, 2017 4:26 pm