Chorleitung & Musiker

Chorleitung & Dirigat: Johan Leenders

   Johan Leenders begann seine musikalische Ausbildung schon im Alter von fünf Jahren, als er seinen Klavierunterricht bei Friedhelm Olfen aufnahm. Diesen setzte er im Studium der Ton- und Bildtechnik mit dem musikalischen Hauptfach Klavier bei Sabine Kube fort, und vertiefte seine breite musikalische Ausrichtung, die die klassische Musik ebenso einschließt wie den Rock, Pop und besonders den Jazz.

Neben der Chorleitung von Mustard Seed Faith begleitet und leitet Johan auch mal in Stellvertretung die Chöre von Angelika Rehaag, arbeitet als Komponist, Musiker und Sound Designer am Theater (z.B. Die Kleinbürgerhochzeit, 2016, Regie: Hans-Ulrich Becker | Garten Eden, 2016, Regie: Bianca Künzel, Alexander Steindorf), in zahlreichen Bands als Pianist, Sänger und Arrangeur (z.B. Leenders | Johan Leenders Trio | Jon Boutin Allstars) und freiberuflich als Toningenieur, Sounddesigner und Videogestalter.

2011 gewann Johan mit der FH Big Band Düsseldorf den WDR Jazzpreis in der Kategorie Nachwuchs. 2012 erschien sein erstes Buch "Sound für Videospiele". Mit seinen Bands und als Studiomusiker ist Johan auf zahlreichen veröffentlichen CDs zu hören.

Johan im Internet: http://www.johanleenders.de

Piano: Wolfgang Pfeifer

   Wolfgang Pfeifer, Jahrgang 1954, ist seit 1980 im Verwaltungsdienst des Ev. Kirchenkreises Aachen tätig. Seine Leidenschaft für das Klavier spielen begann mit ca. 10 Jahren, als seine Eltern ein altes Klavier für ihn kauften. Neben seiner klassischen Grundausbildung am Klavier, die insg. nur 2,5 Jahre dauerte, befasste er sich damit, Musikstücke aus dem Pop-, Jazz- und Gospelbereich auswendig nachzuspielen. Bedingt durch Beruf, Familie und Kindererziehung konnte er nur phasenweise sich musikalisch weiterentwickeln.

Soweit die Zeit es ermöglichte, brachte er seine musikalischen Fähigkeiten in den 70er bis 90er Jahren bei diversen kirchlichen Veranstaltungen und Musikgruppen ein. Dazu gehörte auch das Gitarrenspiel, welches er sich selber beigebracht hatte. Zugute kam ihm dabei, dass er in jungen Jahren amerikanische Straßenmusiker kennenlernte, die sein Klavier- und Gitarrenspiel prägten.

Großen Einfluss auf ihn hatte in den 70iger Jahren u. a. die Musik von Carole King. Er lernte 1999 den heutigen Gospelchorleiter Karsten Sievert kennen, der ihm 2004 den Einstieg in die zeitgenössische Black Gospel Music ermöglichte. Seitdem konnte er in der Chorbegleitung am Klavier viele wichtige Erfahrungen sammeln, wofür er sehr dankbar ist. Ein besonderes Highlight für ihn war 2015 der Auftritt von Edwin Hawkins in Aachen, bei dem er musikalisch mitbeteiligt war.


Letzte Änderung July 29, 2017 4:54 pm